Was ist Hara Shiatsu?

Hara Shiatsu ist eine östliche Form der Heilmassage, die auf das Meridiansystem wirkt. Meridiane sind Leitbahnen, die nicht nur Akupunkturpunkte verbinden - nach östlichem Verständnis fließt in diesen Bahnen die Lebensenergie (Chi). Shiatsu dient zur gleichmäßigen Verteilung des Chi und zur Lösung von Blockaden, denn der ungehinderte Fluss der Lebensenergie ist die Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden.

Die Behandlung findet in bequemer Kleidung auf einer Matte am Boden statt (in Ausnahmefällen auch im Sitzen).

Dazu wird mit Händen, Daumen, Ellbogen, Knien und Füßen ein sanfter, tiefer Druck auf Punkte, Zonen oder Bahnen ausgeübt. Im Hara Shiatsu kommt dieser Druck aus dem "Hara", der tragenden Körpermitte (Unterbauch). Der Praktiker arbeitet mit beiden Händen gleichzeitig, wobei eine Hand die gebende (tonisierende) und die andere Hand die nehmende (sedierende) ist.


Robert Wottawa

Dipl. Hara Shiatsu Praktiker

Weintraubengasse 24/2/49
(5. Stock)
1020 Wien
Tel. +43/664/140 55 11
robert@shiatsu-experience.at


Infoblatt zum Ausdrucken